Interview mit Hakim Ouake – CTO & Mitbegründer von Help’n’Trade

Hakim Ouake - Help'n'Trade
Hakim Ouake – Help’n’Trade

Die Technologie, die uns voneinander trennt und weniger menschlich macht, ist dieselbe Technologie, die wir nutzen, um Menschen in deren Gemeinden wieder zusammenzubringen, und zwar weltweit.

Ich entwickle Help’n’Trade, damit Menschen sich in ihrer lokalen Gemeinden wieder zusammenfinden.

Woher kommst du und was hast du bisher so gemacht?

Ich komme aus Benin in Westafrika. Ich habe das Programmieren für mich entdeckt, als ich in der High School war; damals wollte ich Videospiele entwickeln! Seit der High School und bis zu meinem ersten Job habe ich verschiedene Projekte zum Spass programmiert.

Erste Arbeitserfahrung konnte ich beim Startup Pikiz sammeln. Wir entwickelten einen Online-Bildeditor, der auch für jemanden ohne technischen Hintergrund einfach zu bedienen ist. Nach drei Jahren hatte ich Lust auf eine Veränderung und wechselte die Stelle. Ich arbeitete als Berater für mehrere Projekte und mit einigen Unternehmer auf der ganzen Welt. Später, als ich als Backend-Entwickler für ein Startup namens Novelship in Singapur tätig war, beschloss ich, mir eine kleine Auszeit zu nehmen. Zuvor beendete ich allerdings noch ein weiteres Projekt für Enloya, ein anderes Schweizer Startup. Und als ich zurückkam, begann ich bei Help’n’Trade.

Wie und warum kamst du zu Help’n’Trade?

Während meiner Auszeit wurde ich Stefan empfohlen, der sich gleich darauf mit mir in Verbindung setzte. Er stellte mir Help’n’Trade und die Vision vor, und die Rädchen in meinem Kopf begannen sich zu drehen. Ich entschied mich sofort dazu, Stefan zu helfen. So bin ich hier und schätze mich glücklich, ein so grossartiges Produkt zu programmieren. Und zum «Warum»; da gibt es recht viele Gründe.  Am wichtigsten für mich ist die Idee von Help’n’Trade an sich. Etwas so Grossartiges und Nützliches aufzubauen und die Herausforderung, die damit einhergeht, waren Grund genug, dass ich mich auf dieses Abenteuer einliess. Und ein weiterer riesiger Pluspunkt ist natürlich Stefan. Es passte von Anfang an sehr gut und es ist super, mit ihm zusammenzuarbeiten.

Was gefällt dir am besten an Help’n’Trade?

Die Tatsache, dass wir in der Lage sein werden, die Welt zu beeinflussen, indem wir die lokalen Unternehmen und die Gemeinschaft stärken und Menschen zusammenbringen, ist wirklich großartig! Es ist auch eine noble Sache für mich.

Wo siehst du den größten Mehrwert und wie sieht dein Beitrag dazu aus?

Der größte Wert können wir für die lokale Wirtschaft erzielen.

Wir können es kleinen und lokalen Unternehmen ermöglichen, in ihrer eigenen Umgebung mit grossartigen Mitteln zu wachsen, die sonst nur für das Internetgeschäft nützlich waren. Diese Änderung werden wir vorantreiben und sicherstellen, dass sich lokale Unternehmen nicht einfach knapp über Wasser halten, sondern dass sie im digitalen Zeitalter aufblühen. Ich bin für die Entwicklung der Plattform verantwortlich und sorge dafür, dass die Help’n’Trade-App bestmöglich an die Bedürfnisse von Unternehmen und Unternehmern angepasst wird. Gleichzeitig sorge ich dafür, dass die App auch für die Verbraucher einfach zu bedienen ist.

Was kannst du selbst und mit Help’n’Trade der Welt geben?

Ich liebe es, etwas zu schaffen, das sich auf das alltägliche Leben eines jeden auswirkt. Help’n’Trade gibt mir diese Möglichkeit. Eine Reihe an Tools anbieten, damit Menschen zusammenbleiben, soziale Beziehungen verbessern, die lokale Wirtschaft wachsen lassen, Menschen glücklich machen, der Umwelt Gutes tun: Ich liebe es! 

Warum bist du ein super Teamkollege?

Ich bin super umgänglich xD. Es fällt mir leicht, auf andere Leute zuzugehen, ich habe gern Spass und harte Arbeit und freue mich, anderen zu helfen, damit sie sich verbessern können. Ich bin zuverlässig und für die anderen da.

Worauf freust du dich am meisten?

Nutzer zu gewinnen, Rückmeldungen zu erhalten und glückliche Kundinnen und Kunden zu haben. Das wäre das Grösste für mich. Zu wissen, dass man etwas Nützliches geschaffen hat, das die Nutzer aber auch wirklich gerne und täglich gebrauchen. Darüber würde ich mich am meisten freuen.

Wo siehst du dich in ein paar Jahren?

Gegenwärtig möchte ich aus Help’n’Trade eines der besten Produkte in der Welt machen. Dazu nehme ich mir die nötige Zeit. Und was danach kommt: vielleicht weitere Herausforderungen mit Help’n’Trade oder mit etwas anderem. Ich lebe eher in der Gegenwart als in der Zukunft.

Ein letztes Wort?

Schliesse deine Augen und stelle dir eine grossartige Zukunft mit glücklichen Menschen und einer nachhaltigen Zukunft vor. Stell dir vor, du bist die Person, die das wahr werden lässt.

Wenn dich diese Aussicht begeistert, dann komme zu Help’n’Trade!

never miss a new post

Privacy notice:

We keep your data private. Read our privacy policies.

topics which may interest you

share with others

Share on tumblr
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on reddit

every like counts

our playlist