Interview mit Alina Biryuchinskaya – UX Designerin von Help’n’Trade

Alina - Help'n'Trade
Alina Biryuchinskaya – Help’n’Trade

Wenn wir ein Produkt oder eine Dienstleistung brauchen, dann muss das auf der Stelle passieren. Dabei treffen wir Entscheidungen häufig aufgrund der Kosten und denken weniger an die Umwelt.

Ich entwerfe Help’n’Trade, damit wir die Umweltbelastung unserer alltäglichen Entscheidungen senken können.

Woher kommst du und was hast du bisher so gemacht?

Hallo, ich bin Alina. Ich komme aus Rostow am Dom in Russland und bin internationale Marketing-Spezialistin und angehende UX-Designerin. Erste internationale Erfahrungen sammelte ich bei einem Volontariat bei AIESEC. Seit 2013 habe ich bereits 15 Länder bereist und in fünf davon gelebt, studiert und gearbeitet (Russland, Schweden, Ungarn, China und jetzt Deutschland). In den letzten 4 Jahren habe ich in verschiedenen internationalen und abteilungsübergreifenden Operations-Teams gearbeitet (Content Marketing, Projektmanagement, UX-Writing, technischer Support). Schliesslich entdeckte ich meine Leidenschaft als UX-Designerin und kam zu Help’n’Trade.

Wie und warum kamst du zu Help’n’Trade?

Haha, alles begann mit einem Einladungsschreiben einer gewissen Schule für Hexerei und Zauberei! Aber Spass beiseite: Kurz nach meinem Masterabschluss kam Corona. Während dem Lockdown war ich in einer deutschen Kleinstadt, ohne festen Job und versuchte, gegen die Angst anzukämpfen und meine Zukunft zu planen. Nachdem ich ein bisschen als Freelancerin gearbeitet hatte, viel recherchiert und mir Inhalte im Selbststudium angeeignet hatte, tauchte ich in alles ein, was mit User Design Experience zu tun hatte. Im Sommer 2020 wechselte ich ein paar Worte mit Stefan (wir waren Kollegen bei Accenture) und hörte von seinem neu gegründeten Startup Help’n’Trade. Mir gefiel die Idee, also habe ich mir die Zeit genommen, die App und die Website durchzugehen und gab Stefan eine Rückmeldung. Wer hätte gedacht, dass ich damit den Grundstein für etwas Grosses und Aufregendes legte!

Was gefällt dir am besten an Help’n’Trade?

Vorab ein grosses Dankeschön an Help’n’Trade! Ich konnte einen Karrierewechsel machen und als UX-Designerin Fuss fassen. Ich liebe die Diversität unseres Teams. Wir haben alle einen verschiedenen Hintergrund, sehen verschieden aus, aber wir glauben an dasselbe und leben für die gleiche Leidenschaft. Das verbindet uns. Wir liegen auf derselben Wellenlänge, sind sehr kreativ und haben eine Macher-Mentalität. Bei meiner Arbeit gleicht kein Tag dem anderen und ich habe den Eindruck, dass ich mich mit Help’n’Trade weiterentwickle.

Ich denke, das liegt zu einem grossen Teil an der gegenseitigen Unterstützung und der positiven Fehlerkultur. Es ist ok, Fehler zu machen, und deshalb kann ich bei Fragen oder Unsicherheiten ohne Weiteres auf meine Teamkollegen zugehen.

Wo siehst du den grössten Mehrwert und wie sieht dein Beitrag dazu aus?

Ich denke, es geht vor allem um die lokale Gemeinschaft und darum, gesehen zu werden. Mit der Help’n’Trade Web-App können Nachbarn und kleine lokale Unternehmen einander finden und helfen, sei dies auf finanzielle oder andere Art. Du kannst ein virtuelles Geschäft oder ein individuelles Angebot für deine Dienstleistung erstellen, mit Nachbarn in Verbindung treten, entdecken, was es um dich herum so gibt und noch vieles mehr! Als User Experience Designer designe ich – basierend auf den Nutzerdaten – die Struktur und die User Journey der Help’n’Trade-App. Zudem bin ich für alles Visuelle verantwortlich. Ich möchte eine App entwickeln, die intuitiv zu bedienen ist und die auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten ist. Die App sollen unseren Nutzer Freude bereiten.

Was kannst du selbst und mit Help’n’Trade der Welt geben?

Ich bin gern in Gesellschaft und ich bin gerne Akteur der positiven Veränderung. Ich liebe es, etwas zu entwickeln und Menschen mit anderen Menschen emotional zu verbinden, ihnen zu helfen, ihre “Probleme” zu lösen und spannende Erlebnisse zu finden.

Warum bist du eine super Teamkollegin?

Ich bin kreativ, kann gut Ideen einbringen und sie auf visuelle Art vermitteln. Zudem getraue ich mich, meine Meinung zu sagen. Ich bin einfühlsam, ich achte und glaube an meine Teamkollegen und versuche, immer für sie da zu sein. Und ich bin ein Geek. Das passt gut, so lachen wir im Team über dieselben “geeky” Witze.

Worauf freust du dich am meisten?

Ich kann es kaum erwarten, dass Help’n’Trade online geht! Ich glaube, dass unsere App die lokale Wirtschaft ankurbeln und jenen helfen kann, die in diesen schwierigen Zeiten Unterstützung brauchen.

Wo siehst du dich in ein paar Jahren?

Ich bin eine Abenteuerin. Ich kann mir gut vorstellen, auf einem anderen Kontinent zu leben, neue Leidenschaften zu entdecken und neue Sachen zu lernen. Auf beruflicher Ebene würde ich mich gerne als UX Designerin weiterentwickeln und Teil von Help’n’Trade bleiben.

Ein letztes Wort?

Du zeigst Eigeninitiative und hilfst leidenschaftlich gerne anderen Menschen? Du stellst dich gerne neuen Herausforderungen und möchtest täglich Neues lernen? Du suchst ein unterstützendes und motiviertes internationales Team, das deine harte Arbeit zu schätzen weiß? Du bist etwas “geeky” und hältst unsere Star Wars und andere Fantasy-Film-Anspielungen aus? Dann bewirb dich bei uns und werde Teil eines aufregenden Projekts!

verpasse nicht den nächsten Artikel

Hinweis zum Datenschutz:

Wir halten Ihre Daten privat. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Artikel die Dich interessieren können

mit anderen teilen

Share on tumblr
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Share on reddit

jedes "like" zählt

unsere Playlist